Wer sind wir eigentlich?

Wir, Sebastian und Sebastian, sind genauso Festivalfreaks wie ihr auch. Und so kennen wir auch die nervigen Probleme die Ihr bestimmt schon mal auf dem Festivalcampingplatz erlebt habt.
Stromgeneratoren-Verbot und keinen Stromanschluss.

Die Idee aus diesem Problem ein Geschäftsmodell zu entwickeln, fing mit unsere Bachelorarbeit an. Wir entwickelten einen Prototyp, bestehend aus einer Batterie mit integrierter 230 V Steckdose. Dieser hat uns nicht nur unseren erfolgreichen Bachelor-Abschluss erbracht, sondern auf so einigen Festivals, unvergessliche Campingplatzaufenthalte beschert. So waren wir diejenigen auf den Festivals die immer Musik hatten und so kam von allen Seiten die Frage: Ob sie sowas auch haben könnten.

Deshalb arbeiten wir seit September 2017 daran, euch euren Campingplatz Aufenthalt so bequem wie möglich zu gestalten.
Eine Sache noch die uns am Herzen liegt.

Wir wollen keinen Luxusurlaub aus dem Festivalcampingplatz machen. Wir schätzen die Festivalkultur sehr. ABER. Leere Akkus in Soundsystemen oder USB-Powerbanks nerven einfach. Und auch das Gefühl, immer Akku sparen zu müssen, um die nächsten Tage noch Party machen zu können. Strom kann man immer und für alles Mögliche brauchen. Und gegen ein kaltes Bier sagt auch niemand was.

Unser Wunsch ist es eueren Campingplatz Aufenthalt noch Sorgloser zu gestalten und eure Party freien Lauf zu lassen. Keine Leeren Akkus mehr oder gleich eine „richtige“ Musikanlage mitnehmen. Zudem bieten wir euch die Möglichkeit eure Getränke direkt an eurem Zelt zu kühlen.

Das sind, glauben wir, Werte, die jeder auf dem Campingplatz schätzen wird, ohne die Festivalkultur zu gefährden. Aus diesem mobilen Stromzugang, kann jeder seinen persönlichen Nutzen ziehen.